Spurenelemente

Als Spurenelemente bezeichnet man in der Medizin die Mineralstoffe, die für den Körper wichtig sind, aber nur in einer geringen Menge vorkommen. Die bekanntesten sind: Eisen, Selen, Fluor, Iod, Zink und Silicium. Eine Unterversorgung kann bei Lebewesen zu Mangelerscheinungen und -erkrankungen führen. Die bekannteste ist die Anämie (Eisenmangel, Blutarmut).