Virulenz

Die Bezeichnung Virulenz ist ein quantitativer Ausdruck für die krankmachenden Eigenschaften eines bestimmten Erregers in einem bestimmten Wirt unter bestimmten Bedingungen. Sie ist abhängig von der Erregeranzahl (Infektionsdruck), der Haftfähigkeit (Kontagiosität und Tenazität), Eindringungsfähigkeit (Infektiosität) und Gifitgkeit (Toxizität).
Es ist das Maß der Fähigkeit eines Erregers eine Krankheit auszulösen.
Wenn nur eine hohe Anzahl des Krankheitserregers die Krankheit auslöst, bezeichnet man den Erreger als "leicht virulent".
Hoch virulent hingegen ist der Erreger, wenn nur eine kleine Anzahl Erreger bereits die Krankheit auslöst.