Australian Silky Terrier

Seine Vorfahren sind englische Terrier, die Mitte des 19. Jahrhunderts nach Australien von Siedlern gebracht wurden. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde viele dieser Hunde nach Amerika exportiert, wo sie sich einer großen Beliebtheit erfreuten und schnell auch gezüchtet wurde. Um sich davon abzugrenzen wurden die Merkmale für eine eigene Rasse in Australien festgelegt. Seit 1959 trägt der Hunde seinen Namen Australian Silky Terrier.

Steckbrief

Ursprungsland: Australien

Widerristhöhe: bis 26 cm

Farbe: blau und loh oder graublau und loh

Haarkleid: glatt, fein, seidig und glänzend, leichte Pflege

Geschichte

Seine Vorfahren sind englische Terrier, die Mitte des 19. Jahrhunderts nach Australien von Siedlern gebracht wurden. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde viele dieser Hunde nach Amerika exportiert, wo sie sich einer großen Beliebtheit erfreuten und schnell auch gezüchtet wurde. Um sich davon abzugrenzen wurden die Merkmale für eine eigene Rasse in Australien festgelegt. Seit 1959 trägt der Hunde seinen Namen Australien Silky Terrier.

Charakter und Erziehung

Wie alle Terrier ist der Australien Silky Terrier kein Schoßhund. Er ist sehr lebendig, wachsam und furchtlos, kann sogar Ratten und Mäuse jagen und töten. Er hat ein unkompliziertes Wesen, seine lustige Art und sein nicht pflegeintensives Fell machen ihn zu einem beliebten Familienhund, der durchaus sein Rudel bewacht. Aufgrund seiner Größe ist er auch als Stadthund geeignet.

VDH Mitgliedsvereine

Klub für Terrier (KfT) e. V.
Schöne Aussicht 9
65451 Kelsterbach
Tel: 061 07 - 75 79-0
Fax: 061 07 -  75 79-28
E-Mail: info@kft-online.de
Internet: www.kft-online.de