Barbet

Es gibt zwei Theorien über die Herkunft des Barbet, die eine geht von portugiesischen Seefahrern aus, die ihn aus Russland mitbrachten, die andere von Mauren, die ihn nach Portugal und Spanien brachten. Es ist eine der ältesten Wasserhundrassen und war damals in Europa weit verbreitet. Der heutige Barbet hat leider mit dem ursprünglichen nicht mehr soviel gemein, weil eine lange Zeit Züchter aus unterschiedlichen Gründen über die Merkmale dieser Rasse stritten. Heutzutage versuchen einige Züchter wieder zur ursprünglichen mittelgroßen Rasse zu kommen. Er gilt als ein möglicher Vorläufer des Pudels.

 

Steckbrief

Ursprungsland: Frankreich

Widerristhöhe:

Rüde: 58 bis 65 cm

Hündin: 53 bis 61 cm

Farbe: schwarz, grau, weiß, braun, cremefarben, und mehrfarbig

Haarkleid: lang, wollig, kraus, bildet Schnüre und ist wasserdicht, pflegebedürftig

Geschichte

Es gibt zwei Theorien über die Herkunft des Barbet, die eine geht von portugiesischen Seefahrern aus, die ihn aus Russland mitbrachten, die andere von Mauren, die ihn nach Portugal und Spanien brachten. Es ist eine der ältesten Wasserhundrassen und war damals in Europa weit verbreitet. Der heutige Barbet hat leider mit dem ursprünglichen nicht mehr soviel gemein, weil eine lange Zeit Züchter aus unterschiedlichen Gründen über die Merkmale dieser Rasse stritten. Heutzutage versuchen einige Züchter wieder zur ursprünglichen mittelgroßen Rasse zu kommen. Er gilt als ein möglicher Vorläufer des Pudels.

Charakter und Erziehung

Der Barbet ist ein sehr lernbereiter Hund, der beschäftigt werden will. Wasser ist seine Leidenschaft, er ist ein vorzüglicher Schwimmer und sein Fell schützt ihn vor kalten Wassertemperaturen. Diese Rasse ist inzwischen ziemlich selten, es gibt nur noch geschätzte 400 – 500 Hunde weltweit. Allerdings entdeckt man zunehmend seine Eignung als Familienhund, er ist sehr anpassungsfähig und liebenswürdig.

VDH Mitgliedsvereine

VBBFL e.V.
Max O. Weindler
Köstlerring 4
D-91275 Auerbach / Opf.
Fax: 09643 - 3742
Email: maxweindler@web.de
Internet: http://www.vbbfl.de/