Bearded Collie

Der Bearded – bärtige – Collie stammt aus dem schottischen Hochland, die aufgrund der dortigen Witterung einen sehr widerstandsfähigen Hütehund brauchten. Die Rasse kann auch eigenständige Aufgaben wie das eigenständige Treiben von Rinderherden aus den Bergen oder das Auffinden und Zurückführen von verirrten Tieren übernehmen. Er wird noch heute in Schottland sehr geschätzt.

Steckbrief

Ursprungsland: England

Widerristhöhe:

Rüde: 53 - 56 cm

Hündin: 51 - 53 cm

Farbe: blau, fawn, braun, schwarz, mit weißen Abzeichen

Haarkleid: mittellang, harsch, glatt, mit weichem Unterfell

Geschichte

Der Bearded – bärtige – Collie stammt aus dem schottischen Hochland, die aufgrund der dortigen Witterung einen sehr widerstandsfähigen Hütehund brauchten. Die Rasse kann auch eigenständige Aufgaben wie das eigenständige Treiben von Rinderherden aus den Bergen oder das Auffinden und Zurückführen von verirrten Tieren übernehmen. Er wird noch heute in Schottland sehr geschätzt.

Charakter und Erziehung

Der Bearded Collie ist ein sehr gutmütiger Familienhund. Legendär ist seine Aggressionslosigkeit. Er ist ein aktiver Arbeitshund, anpassungsfähig und auch sensibel gegenüber seinem Menschen. Er ist aufmerksam, vital, selbstsicher und lebhaft und nicht für hektische oder nervöse Menschen geeignet. Er gilt als anspruchsloser als ein Border Collie und weniger pflegeintensiv als ein Bobtail.

VDH Mitgliedsvereine

Bearded Collie Club Deutschland e.V.
Rübezahlweg 7
44339 Dortmund
Tel: 02312 - 2259952
Fax: 02312- 860806
Email: info@bccd-ev.de
Web: www.bccd-ev.de

Club für Britische Hütehunde e.V.
Schulstraße 31
22929 Hamfelde
Tel: 04154 - 2221
Email: geschaeftsstelle@cfbrh.de
Internet: http://www.cfbrh.de/index.html