Bernhardiner

Es gibt zwei Theorien über den Ursprung der Bernhardiner, die eine behauptet er stammt vom römischen Molosser ab, die andere er gehe auf einen Zweig der großen Alpenhunde zurück. Bekannt wurden die Bernhardiner als Lawinenhunde, erstmals von Mönchen im Mittelalter an einem Schweizer Pass dazu eingesetzt. Allerdings ist die heutige Zucht der Bernhardiner zu den damaligen Leistungen nicht mehr in der Lage, da die Rasse inzwischen zu groß und schwer gezüchtet wird. Kritiker sprechen sogar schon von Qualzucht.

Steckbrief

Ursprungsland: Schweiz

Widerristhöhe:

Rüde: 77cm - 91cm

Hündin: 65 cm - 79cm

Farbe: weiß-rotbraun oder rotbraun-weiß

Haarkleid: lang- oder stockhaarig, eng anliegend

Geschichte

Es gibt zwei Theorien über den Ursprung der Bernhardiner, die eine behauptet er stammt vom römischen Molosser ab, die andere er gehe auf einen Zweig der großen Alpenhunde zurück. Bekannt wurden die Bernhardiner als Lawinenhunde, erstmals von Mönchen im Mittelalter an einem Schweizer Pass dazu eingesetzt. Allerdings ist die heutige Zucht der Bernhardiner zu den damaligen Leistungen nicht mehr in der Lage, da die Rasse inzwischen zu groß und schwer gezüchtet wird. Kritiker sprechen sogar schon von Qualzucht.

Charakter und Erziehung

Die Faszination des Bernhardiners liegt in dem Gegensatz von seiner Größe und seinem sanftmütigen und liebenswürdigen Wesen. Selbst Fremde begrüßt er freundlich. Er ist ein ruhiger und ausgeglichener Hund mit einem rassetypischen Dickkopf. Es besitzt einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Sie haben einen unfehlbaren Ortsinn, eine sehr gute Nase, sind wetterfühlig, ausdauern und wetterfest.

VDH Mitgliedsvereine

Sankt Bernhards - Klub e. V.
Untere Heintzmannstrasse 37
44801 Bochum
Tel. 0234 / 70 52 93
Email: pbrieskorn@t-online.de
Internet: http://www.bernhardiner.de/

Bernhardinerclub Deutschland e.V.
Ferchenbachstraße 102
80995 München
Tel: 089 - 1 50 44 96
Fax: 089 - 1 50 32 92
Email : geschaeftsstelle@ bernhardiner-club.de
Internet: http://www.bernhardiner-club.de