Boston Terrier

Der Boston Terrier ist eine der wenigen echten amerikanischen Hunderasse, er entstand in Boston aus der English Bulldog und dem weißen englischen Terrier. Optisch ähnelt er dann auch mehr denn Bulldoggen, als den Terriern. Gezüchtet wurde er als Begleithund, der keine große Jagdleidenschaft besitzt. Späer wurden auch noch französische Bulldoggen eingekreuzt.

Steckbrief

Ursprungsland: USA

Widerristhöhe: ca. 40 cm

Farbe: schwarz oder seal

Haarkleid: kurz, glatt, glänzend und weich

Geschichte

Der Boston Terrier ist eine der wenigen echten amerikanischen Hunderasse, er entstand in Boston aus der English Bulldog und dem weißen englischen Terrier. Optisch ähnelt er dann auch mehr denn Bulldoggen, als den Terriern. Gezüchtet wurde er als Begleithund, der keine große Jagdleidenschaft besitzt. Späer wurden auch noch französische Bulldoggen eingekreuzt.

Charakter und Erziehung

 Boston Terrier sind würdevolle und intelligente, bewegliche und unternehmungslustige Hunde. Aufgrund seines Terriererbes ist er mutig und wachsam, aber er ist kein Kläffer. Hunde dieser Rasse bellen nur, wenn es notwendig ist. Sie sind anhänglich und treu, selbstbewusst und haben viel Ausdauer. Er gilt als ein idealer und angenehmer Familienhund.

VDH Mitgliedsvereine 

 

Klub für Terrier (KfT) e. V.
Schöne Aussicht 9
65451 Kelsterbach
Telefon: 06107  - 75 79-0
Telefax: 06107 - 75 79-28
E-Mail: info@kft-online.de
Internet:
www.kft-online.de

1. Club für Boston-Terrier in Deutschland e.V.
Postfach 1518
D-67269 Grünstadt
Tel.: 06357 – 1553
Email: webmaster@boston-terrier.de
Internet: http://www.boston-terrier.de