Cairn Terrier

Der Cairn Terrier ist eine der ältesten schottischen Terrierrassen, 1910 wurde er als Rasse offiziell anerkannt. Seine Gene finden sich auch im Scottish Terrier und im West Highland White Terrier wieder. Ursprünglich wurde er als Meutehund für die Jagd von Ottern, Ratten und ähnlichem eingesetzt. Der Name Cairn bedeutet Stein, untern den Steinhaufen verbarg sich die Jagdbeute, er hat eine Farbe wie die steinige Landschaft in Schottland und sein Idealgewicht beträgt ein englisches „Stone“.

Steckbrief

Ursprungsland: England

Widerristhöhe: 28 bis 37 cm

Farbe: creme, weizen, grau oder fast schwarz / dunkel gestromt

Haarkleid: üppig und harrsch, mit dichter Unterwolle

Geschichte

Der Cairn Terrier ist eine der ältesten schottischen Terrierrassen, 1910 wurde er als Rasse offiziell anerkannt. Seine Gene finden sich auch im Scottish Terrier und im West Highland White Terrier wieder. Ursprünglich wurde er als Meutehund für die Jagd von Ottern, Ratten und ähnlichem eingesetzt. Der Name Cairn bedeutet Stein, untern den Steinhaufen verbarg sich die Jagdbeute, er hat eine Farbe wie die steinige Landschaft in Schottland und sein Idealgewicht beträgt ein englisches „Stone“.

Charakter und Erziehung

Er ist ein freundlicher und vor allem sehr kinderlieber Terrier, der sich bestens als Familienhund eignet, auch weil er sich an jede Wohnsituation anpasst. Aber er hat auch die Terrier typischen Eigenschaften wie Sturheit und Eigensinn, bei Gelegenheit kann er durchaus auf „dumme Gedanken“ kommen. Er ist wachsam, aber kein Dauerkläffer und hat eine ausgeprägte Jagdleidenschaft, mit der man umgehen können sollte.

VDH Mitgliedsvereine

Klub für Terrier (KfT) e. V.
Schöne Aussicht 9
65451 Kelsterbach
Telefon: 06107 - 75 79-0
Telefax: 06107 -  75 79-28
E-Mail: info@kft-online.de
Internet: www.kft-online.de