Cirneco dell’Etna

Frühere Untersuchungen berichten, dass der Cirneco dell’Etna seinen Ursprung im Mittelmeerraum fand und von alten Jagdhunderassen abstammt, die zur Pharaonenzeit im Niltal gezüchtet wurden. Neueren Studien zufolge handelt es sich bei dem Cirneco dell’Etna um eine alteingesessene Rasse sizilianischen Ursprungs, die an den Abhängen des Vulkans Ätna beheimatet war. Anhand von alten Münzprägungen und Gravuren lässt sich beweisen, dass der Cirneco im Ätna-Gebiet bereits Jahrhunderte vor Christi Geburt vorkam. Zu Beginn des 20. Jh. wurde der vorhandene Bestand in Sizilien, der sich ausschließlich in der Hand von Bauern und Jägern befand, systematisch dokumentiert und erst 1939 wurde der Rassestandard – basierend auf dieser Dokumentation – erstellt.

Steckbrief

Ursprungsland: Italien

Widerristhöhe:

Rüde: 46 – 50 cm (maximale Toleranz bis 52 cm)

Hündin: 42 – 46 cm (maximale Toleranz bis 50 cm)

Farbe: falbfarben, weiße Blessen oder gecheckt möglich

Haarkleid: kurz, glatt und fest

Geschichte

Frühere Untersuchungen berichten, dass der Cirneco dell’Etna seinen Ursprung im Mittelmeerraum fand und von alten Jagdhunderassen abstammt, die zur Pharaonenzeit im Niltal gezüchtet wurden. Neueren Studien zufolge handelt es sich bei dem Cirneco dell’Etna um eine alteingesessene Rasse sizilianischen Ursprungs, die an den Abhängen des Vulkans Ätna beheimatet war. Anhand von alten Münzprägungen und Gravuren lässt sich beweisen, dass der Cirneco im Ätna-Gebiet bereits Jahrhunderte vor Christi Geburt vorkam. Allerdings sind diese Funde nicht widersprüchlich in Bezug auf die früheren Untersuchungen zur Herkunft aus dem Niltal. Denn die Pharaonenzeit lag noch einmal lange davor. Es bleibt also fraglich, ob die Herkunft abschließend geklärt werden kann. Zu Beginn des 20. Jh. wurde der vorhandene Bestand in Sizilien, der sich ausschließlich in der Hand von Bauern und Jägern befand, systematisch dokumentiert und erst 1939 wurde der Rassestandard – basierend auf dieser Dokumentation – erstellt.

Charakter und Erziehung

Der Cirneco dell’Etna ist ein wendiger, flinker Jagdhund. Er wird sowohl bei der Jagd in schwierigem Gelände eingesetzt, als auch bei der Jagd auf Wildkaninchen. Trotz seines Temperaments ist er zugleich ein sehr sanfter und zärtlicher Hund. Als Familienhund möchte auch dieser Jagdhund durch viel Bewegung und Sport und Spiel beschäftigt werden.

VDH Mitgliedsvereine

Deutscher Windhundzucht- und Rennverband e.V. (DWZRV)
Hildesheimer Strasse 26
31185 Söhlde
Tel.: 05129 - 89 19
Fax: 05129 - 88 10
E-Mail: dwzrv@dwzrv.com
Internet: www.dwzrv.com