Deutsch Kurzhaar

Ein kräftiger, ausdauernder und schneller Hund, der als vielseitiger Jagdgebrauchshund gilt. Wesensschwache, ängstliche oder aggressive Tiere sind nach dem Zuchtstandard nicht zugelassen. Wie eigentlich jeder Jagdhund benötigt er viel Bewegung und entsprechende Aufgaben. Er lässt sich gut abrichten, eignet sich als Begleithund und passt sich auch gut an das Leben in der Familie an.

Steckbrief

 

Ursprungsland: Deutschland

Widerristhöhe:

Rüden: 62 bis 66 cm

Hündinnen: 58 bis 63 cm

Farbe: braun, braun- und schwarzschimmel, schwarz, weiß, jeweils mit Platten oder Tupfen

Haarkleid: kurz und dicht, fühlt sich derb und hart an

Geschichte

Seinen Ursprung findet der Deutsch Kurzhaar in Hunden, die in den Mittelmeerländern bei der Jagd eingesetzt wurden und als Vorstehhunde an deutsche Fürstenhöfe kamen. Er entstand aus Kreuzungen von spanischen Bracken und Bloodhounds. Später wurden weiterhin Pointer und Foxhound eingekreuzt.

Charakter und Erziehung

Ein kräftiger, ausdauernder und schneller Hund, der als vielseitiger Jagdgebrauchshund gilt. Wesensschwache, ängstliche oder aggressive Tiere sind nach dem Zuchtstandard nicht zugelassen. Wie eigentlich jeder Jagdhund benötigt er viel Bewegung und entsprechende Aufgaben. Er lässt sich gut abrichten, eignet sich als Begleithund und passt sich auch gut an das Leben in der Familie an.

VDH Mitgliedsvereine

Deutsch-Kurzhaar-Verband e.V.
Hofstr. 2 / OT Nienhof
29364 Langlingen/Celle,
Tel.: 0 50 82 5 07
Fax: 0 50 82 14 51
E-Mail: prof.lemmer@kurzhaar.org
Internet: www.deutsch-kurzhaar.de