Deutsch Langhaar

Der Deutsch Langhaar ist ein ruhiger und ausgeglichener Hund, der leicht zu führen ist. Gutartigkeit und ein gezügeltes Temperament zeichnen sein Wesen aus. Er wird als Vorsteh- und Stöberhund jagdlich geführt und erfreut sich auch zunehmend als Haus- und Familienhund an Beliebtheit. Jedoch sollte dabei stets bedacht werden, dass er als Jagdhund konsequent Bewegung und entsprechende Beschäftigung benötigt.

Steckbrief

Ursprungsland: Deutschland

Widerristhöhe:

Rüden: 63 bis 66 cm

Hündinnen: 60 bis 63 cm

Farbe: braun mit oder ohne weißen Abzeichen. braunschimmel (hell-, dunkel-, forellenschimmel). braun-weiß

Haarkleid: fest, glatt oder leicht wellig, fest anliegend

Geschichte

Der Deutsch Langhaar ist ein Nachkomme der mittelalterlichen Jagdhunde, die zur Vogel- und Habichtsjagd eingesetzt wurden. Eingekreuzt wurden die Bracke und der französische Epagneul. Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurden die wesentlichen Rassemerkmale dieses Vorstehhundes festgelegt und seine Reinzucht gezielt betrieben.

Charakter und Erziehung

Der Deutsch Langhaar ist ein ruhiger und ausgeglichener Hund, der leicht zu führen ist. Gutartigkeit und ein gezügeltes Temperament zeichnen sein Wesen aus. Er wird als Vorsteh- und Stöberhund jagdlich geführt und erfreut sich auch zunehmend als Haus- und Familienhund an Beliebtheit. Jedoch sollte dabei stets bedacht werden, dass er als Jagdhund konsequent Bewegung und entsprechende Beschäftigung benötigt.

VDH Mitgliedsvereine

Deutsch-Langhaar-Verband e.V.
Forsthaus Schmidtmühl
36396 Steinau-Ürzell
Tel.: 06667 - 3 39
Internet: www.deutsch-langhaar-verband.de