Französische Bulldogge

Eine Französische Bulldogge ist ein umgänglicher und fröhlicher Hund, der verspielt und aufgeweckt ist. Sein Umgang mit seinem Besitzer und deren Kindern ist besonders liebevoll. Der „Bully“ eignet sich als Gesellschafts-, aber auch als Wachhund. Er möchte gerne in Gemeinschaft mit seiner Familie leben und Anschluss an das Familienleben haben. Ein idealer Familienhund der für (nicht zu ausgiebige) Spaziergänge und Spiele mit den Kindern der Familie zu begeistern ist. Kurz: ein liebenswerter Freund mit großem Beschützerherz.

Steckbrief

Ursprungsland: Frankreich

Widerristhöhe: bis 35 cm

Farbe: falbfarben, gestromt oder ungestromt, mit oder ohne weiße Scheckung

Haarkleid: dichtes, glänzendes, kurzes Haar, das eng anliegt

Geschichte

Die Französische Bulldogge stammt von der Englischen Bulldogge ab. Bereits im 13. Jahrhundert wird der Vorfahre erwähnt: sein Metier war der Kampf gegen Bullen, woher die Rasse ihren Namen hat. Bereits in England wurde mit der Züchtung kleinerer Bulldoggen begonnen und bei der Auswanderung nach Frankreich wurde die kleine Variante (um 10 kg) mitgenommen und in Frankreich weitergezüchtet. Es wurden Möpse, Griffons und Terrier eingekreuzt. Bei den Fleischhauern war die Französische Bulldogge sehr beliebt und thronte auf den Fleischerkarren. Die Anerkennung der Rasse erfolgte im Jahre 1898.

Charakter und Erziehung

Eine Französische Bulldogge ist ein umgänglicher und fröhlicher Hund, der verspielt und aufgeweckt ist. Sein Umgang mit seinem Besitzer und deren Kindern ist besonders liebevoll. Der „Bully“ eignet sich als Gesellschafts-, aber auch als Wachhund. Er möchte gerne in Gemeinschaft mit seiner Familie leben und Anschluss an das Familienleben haben. Ein idealer Familienhund der für (nicht zu ausgiebige) Spaziergänge und Spiele mit den Kindern der Familie zu begeistern ist. Kurz: ein liebenswerter Freund mit großem Beschützerherz.

VDH Mitgliedsvereine

Internationaler Klub für Französische Bulldoggen e.V.
Crufterostr. 6
65830 Kriftel
Tel.: 06192 - 97 92 88
Fax: 06192 - 97 92 88
E-Mail: lo.rena@t-online.de
Internet: www.ikfb.de