Hellinikos Ichnilatis

Der Hellinikos Ichnilatis ist durch Kreuzung von älteren griechischen Laufhunden mit dem italienischen Segugio Italiano und dem Jura Laufhund entstanden. Diese Hunderasse ist die einzige Hunderasse aus Griechenland, die es geschafft hat, im FCI anerkannt zu werden. Der Griechische Laufhund ist selbst in Griechenland selten und deshalb außerhalb kaum anzutreffen.

Steckbrief

Ursprungsland: Griechenland

Widerristhöhe:

Rüden: 47 – 55 cm

Hündinnen: 45 – 53 cm

Farbe: schwarz / lohfarben

Haarkleid: kurz, dicht, glatt und anliegend

Geschichte

Der Hellinikos Ichnilatis ist durch Kreuzung von älteren griechischen Laufhunden mit dem italienischen Segugio Italiano und dem Jura Laufhund entstanden. Diese Hunderasse ist die einzige Hunderasse aus Griechenland, die es geschafft hat, im FCI anerkannt zu werden. Der Griechische Laufhund ist selbst in Griechenland selten und deshalb außerhalb kaum anzutreffen.

Charakter und Erziehung

Diese Hunderasse ist sehr intelligent, zuweilen dickköpfig. Er fordert seinem Besitzer viel Aufmerksamkeit ab und besitzt eine nahezu unermüdliche Ausdauer. Der Hellinikos Ichnilatis möchte beschäftigt werden und viel Bewegung haben. Er ist sehr verspielt, charmant und gutmütig und kläfft nicht. Für die Großstadt ist er nicht geeignet aufgrund seiner ständig präsenten Energie, die es zu zügeln gilt.

VDH Mitgliedsvereine

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Tel.: 02 31 56 50 00
Fax: 02 31 59 24 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de