Kerry Blue Terrier

Vermutlich existiert der Kerry Blue Terrier wie alle irischen Terrierrassen schon seit Jahrhunderten in Irland; jedoch findet sich die erste schriftliche Erwähnung erst aus dem Jahre 1847. Seine ursprüngliche Verwendung fand der Kerry Blue Terrier als Rattenfänger und vielseitiger Bauernhund. Es wird angenommen, dass der blaue irische Terrier überwiegend in der Grafschaft Kerry verbreitet war, doch war er genauso in anderen Grafschaften zu finden. Erstmal erscheint der Blaue Terrier im Jahre 1913 im Ausstellungsring und 1920 wurde der „Dublin Blue Terrier Club“ gegründet. Als Maskottchen der irischen Patrioten wurde die Rasse sehr schnell beliebt, so dass sich zeitweise sogar vier Klubs der Rasse annahmen. Ab 1928 gewann der Terrier auch weltweit Beliebtheit als ausgezeichneter Arbeits- und Begleithund.

Steckbrief

Ursprungsland: Irland

Widerristhöhe:

Rüden: 45 - 49 cm

Hündinnen: 44 - 48 cm

Farbe: blau in allen Schattierungen, schwarze Abzeichen erlaubt

Haarkleid: weich, üppig und wellig

Geschichte

Vermutlich existiert der Kerry Blue Terrier wie alle irischen Terrierrassen schon seit Jahrhunderten in Irland; jedoch findet sich die erste schriftliche Erwähnung erst aus dem Jahre 1847. Seine ursprüngliche Verwendung fand der Kerry Blue Terrier als Rattenfänger und vielseitiger Bauernhund. Es wird angenommen, dass der blaue irische Terrier überwiegend in der Grafschaft Kerry verbreitet war, doch war er genauso in anderen Grafschaften zu finden. Erstmal erscheint der Blaue Terrier im Jahre 1913 im Ausstellungsring und 1920 wurde der „Dublin Blue Terrier Club“ gegründet. Als Maskottchen der irischen Patrioten wurde die Rasse sehr schnell beliebt, so dass sich zeitweise sogar vier Klubs der Rasse annahmen. Ab 1928 gewann der Terrier auch weltweit Beliebtheit als ausgezeichneter Arbeits- und Begleithund.

Charakter und Erziehung

Der gesellige und menschenfreundliche Hund ist durch und durch Terrier: lebhaft, intelligent, selbstsicher; er ist stürmisch und anhänglich, mutig und wachsam. Aber er kann auch dickköpfig und eigensinnig sein und braucht von daher von Anfang an eine liebevolle, aber konsequente, ruhige und gleichmäßige Erziehung und von klein auf viel Kontakt zu fremden Hunden verschiedener Rassen. Als sehr bewegungsfreudiger und ausdauernder Hund liebt er ausgedehnte Spaziergänge und auch Kopfarbeit. Er ist bestens geeignet für fast alle Hundesportarten; als Fährten- Begleit- und Rettungshund oder auch Agility und Obedience. Eine besondere Eigenschaft ist sein Fell: der Kerry Blue Terrier besitzt keine Unterwolle und haart nahezu so gut wie gar nicht. Er ist aufgrund dessen auch gut für Allergiker geeignet. Regelmäßige Fellpflege ist jedoch wichtig.

VDH Mitgliedsvereine

Klub für Terrier e.V.
Schöne Aussicht 9
65451 Kelsterbach
Tel.: 0 61 07 75 79-0
Fax: 0 61 07 75 79 28
E-Mail: info@kft-online.de
Internet: www.kft-online.de