King Charles Spaniel

Der King Charles Spaniel ist vermutlich das Ergebnis einer sehr alten Mutation kleiner Spaniels. Kleine Cocker Spaniel, Möpse und Tibetische Zwergspaniel wurden im 15. Jahrhundert eingekreuzt. Diese Hunde erfreuten sich an den englischen Höfen großer Beliebtheit. Im Jahre 1885 wurde der erste Klub gegründet und der King Charles Spaniel 1892 als Rasse anerkannt. Die kleinen Spaniels wurden früher bei der Jagd genutzt und sind seit Mitte des 19. Jahrhunderts reine Luxushunde.Sein Name lässt sich auf König Charles I. (1600-1049) und seinen Sohn Charles II. (1630-1685) zurückführen, welche stets in Begleitung des kleinen Spaniels auftraten.

Steckbrief

Ursprungsland: Großbritannien

Widerristhöhe: 31 – 33 cm

Farbe: Black and Tan, Tricolour, Blenheim (weiß mit roten Abzeichen), Ruby (Kastanienrot)

Haarkleid: lang und seidig, leichte Wellen sind zulässig

Geschichte

Der King Charles Spaniel ist vermutlich das Ergebnis einer sehr alten Mutation kleiner Spaniels. Kleine Cocker Spaniel, Möpse und Tibetische Zwergspaniel wurden im 15. Jahrhundert eingekreuzt. Diese Hunde erfreuten sich an den englischen Höfen großer Beliebtheit. Im Jahre 1885 wurde der erste Klub gegründet und der King Charles Spaniel 1892 als Rasse anerkannt. Die kleinen Spaniels wurden früher bei der Jagd genutzt und sind seit Mitte des 19. Jahrhunderts reine Luxushunde.Sein Name lässt sich auf König Charles I. (1600-1049) und seinen Sohn Charles II. (1630-1685) zurückführen, welche stets in Begleitung des kleinen Spaniels auftraten.

Charakter und Erziehung

Der lebenslustige, intelligente Gesellschaftshund hat ein zurückhaltendes, sanftes und beinahe zärtliches Wesen. In der Wohnung ist er sehr ruhig und kein Kläffer. Von daher ist er als Wachhund ungeeignet, würde er doch nach anfänglichem „Melden“ des Eindringlings sich auf dessen Schoß niederlassen und Streicheleinheiten fordern. Nichtsdestotrotz ist der King Charles Spaniel ein leidenschaftlicher Spaziergänger, der auch gerne mit Artgenossen herumtollt. Er ist sehr kinderlieb und eignet sich für ältere Personen oder sportliche Menschen genauso wie für Familien. Seine Erziehung ist problemlos und er gilt auch als ein passender Hund für „Anfänger“. Die Fellpflege ist verhältnismäßig unkompliziert und beschränkt sich auf regelmäßiges Bürsten. Nur bei Bedarf sollte er auch mal gebadet werden.

VDH Mitgliedsvereine

Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V.
Stettiner Str. 25
90522 Obersbach-Altenberg
Tel.: 09 11 7 84 86 45
Fax: 09 11 7 84 86 44
E-Mail: info@dogs4you.de
Internet: www.kleinhunde.de

Internationaler Club für Cavalier-King-Charles-Spaniel e.V.
Leonard-Fuchs-Str. 14
91522 Ansbach
Tel.: 09 81 9 53 81 41
Fax: 09 81 9 72 21 98
E-Mail: wieland@cavaliere-vom-icc.de
Internet: www.cavaliere-vom-icc.de

Intern. Club f. Japan-Chin, Peking-Palasthunde und King-Charles-Spaniel 1920 e.V.
W.-Wagner-Str. 11
02991 Lauta
Tel.: 03 57 22 9 60 58
Fax: 03 57 22 9 60 58
Internet: www.internationalerclub1920ev.de

Cavalier-King-Charles-Spaniel Club Deutschland e.V.
Dewitzer Str. 96
04425 Taucha
Tel.: 03 42 98 6 33 96
E-Mail: iundj.schlegel@web.de
Internet: www.ccd-cavaliere.de