Kooikerhondje

Das Kooikerhondje ist eine sehr alte, aber wieder neu aufgebaute Rasse, die erst seit 1966 als Rasse offiziell anerkannt ist. Er wurde eingesetzt bei der Entenjagd und zählt ähnlich wie die Spaniel zu den Vogelhunden. Ihren Namen bekamen sie von ihrem Einsatz bei der Entenjagd mit der so genannten Eendenkooi, einer Art Reuse, mit der die neugierigen Enten gefangen wurden, angelockt durch das wedelnde kleine, bunte Hundchen.

Steckbrief

Ursprungsland: Niederlande

Widerristhöhe: 35 – 40 cm

Farbe: weiß mit orange-roten Flecken

Haarkleid: mittellanges, glattes bis leicht gewelltes Haar; gut entwickeltes Unterhaar

Geschichte

Das Kooikerhondje ist eine sehr alte, aber wieder neu aufgebaute Rasse, die erst seit 1966 als Rasse offiziell anerkannt ist. Er wurde eingesetzt bei der Entenjagd und zählt ähnlich wie die Spaniel zu den Vogelhunden. Ihren Namen bekamen sie von ihrem Einsatz bei der Entenjagd mit der so genannten Eendenkooi, einer Art Reuse, mit der die neugierigen Enten gefangen wurden, angelockt durch das wedelnde kleine, bunte Hundchen.

Charakter und Erziehung

Das Kooikerhondje ist ein fröhlicher und sehr temperamentvoller Hund, der aufmerksam, freundlich und ein wenig schreckhaft ist. Er benötigt eine sensible aber konsequente Erziehung, denn das Kooikerhondje ist ein willensstarker und zugleich sensibler Hund, der sehr autonom arbeitet. Als bewegungsfreudiger Hund möchte er gerne ausgiebig spazieren gehen und ist auch für den Hundesport (Agility) geeignet.

VDH Mitgliedsvereine

Deutscher Club für Kooikerhondje e.V.
Monika Dassinger
Adam Stegerwaldstr. 16
63811 Stockstadt
Tel.: 0 60 27 28 01
Fax: 0 60 27 40 05 67
E-Mail: vorstand@kooikerhondje-ev.de
Internet: www.kooikerhondje-ev.de