Saluki

Der Saluki wird auch Persischer Windhund genannt. Er stammt aus dem Nahen Osten und wird doch hoch geschätzt – im Gegensatz zu vielen anderen Hunden, da er zur Ernährung als Jagdhund beiträgt. Diese Hunderasse befindet sich immer noch in der Urform, ist sehr alt und wurde noch vor den Araberpferden von den Beduinen gezüchtet. In der Literatur wird er auch gern als das Geschenk Allahs bezeichnet – „Der Saluki sei kein Hund, sondern ein Geschenk Allahs zu unserem Nutzen und zu unserer Freude gegeben“ - und darf mit seinem Herrn im Zelt schlafen. Es gibt sie in zwei Varianten, einmal den reinen Kurzhaarsaluki und einmal mit „Befederung“ an den Läufen, der Rute und den Ohren.

Steckbrief

Ursprungsland: Mittlerer Osten

Widerristhöhe: 60 - 70 cm

Farbe: viele Farbvarietäten, mit oder ohne Maske

Haarkleid: kurz und glatt, mit Befederung möglich

Geschichte

Der Saluki wird auch Persischer Windhund genannt. Er stammt aus dem Nahen Osten und wird doch hoch geschätzt – im Gegensatz zu vielen anderen Hunden, da er zur Ernährung als Jagdhund beiträgt. Diese Hunderasse befindet sich immer noch in der Urform, ist sehr alt und wurde noch vor den Araberpferden von den Beduinen gezüchtet. In der Literatur wird er auch gern als das Geschenk Allahs bezeichnet – „Der Saluki sei kein Hund, sondern ein Geschenk Allahs zu unserem Nutzen und zu unserer Freude gegeben“ - und darf mit seinem Herrn im Zelt schlafen. Es gibt sie in zwei Varianten, einmal den reinen Kurzhaarsaluki und einmal mit „Befederung“ an den Läufen, der Rute und den Ohren.

Charakter und Erziehung

Aufgrund seiner geschichtlichen Prägung ist der Saluki im Haus ein ruhiger Geselle, bei der Jagd dagegen sehr temperamentvoll. Außerdem ist er sehr feinfühlig und geht eine sehr enge Bindung zu seinem Menschen ein. Salukis müssen mit liebevoller Konsequenz und viel Beschäftigung gehalten werden, geht man zu hart mit diesem Hund um, wird die Beziehung maßgeblich gestört. Als Windhund braucht er viele Gelegenheit frei rennen zu können, er sollte auch nicht alleine gehalten werden. Bei einem Saluki darf man kein unterwürfiges, leicht zu dressierendes Tier erwarten, im Gegenteil, oftmals „denkt“ er erst über die Befehle nach. Er ist kein Hund für Hundeanfänger.

VDH Mitgliedsvereine

Deutscher Windhundzucht- und Rennverband e.V. (DWZRV)  
Hildesheimer Strasse 26
31185 Söhlde
Tel.: 0 51 29 89 19
Fax: 0 51 29 88 10
E-Mail: dwzrv@dwzrv.com
Internet: www.dwzrv.com