Shiba

Der Shiba ist eine der 5 typischen japanischen Hunderassen. Es wird angenommen, dass diese Rasse seit rund 8000 Jahren mit dem Menschen lebt. Sicherer ist die Behauptung, dass er seit 2000 – 3000 Jahre als Haushund bei uns lebt. Anfang des 20. Jahrhunderts war diese Rasse fast ausgestorben, wurde aber dank einer konsequenten Zucht wieder aufgebaut, heute ist er neben dem Akita Inu der beliebteste Hund Japans.

Steckbrief

Ursprungsland: Japan

Widerristhöhe: 37 bis 40 cm

Farbe: rot, schwarzloh, sesam, schwarz-sesam, rot-sesam

Haarkleid: hart und gerade, mit reicher und weicher Unterwolle

Geschichte

Der Shiba ist eine der 5 typischen japanischen Hunderassen. Es wird angenommen, dass diese Rasse seit rund 8000 Jahren mit dem Menschen lebt. Sicherer ist die Behauptung, dass er seit 2000 – 3000 Jahre als Haushund bei uns lebt. Anfang des 20. Jahrhunderts war diese Rasse fast ausgestorben, wurde aber dank einer konsequenten Zucht wieder aufgebaut, heute ist er neben dem Akita Inu der beliebteste Hund Japans.

Charakter und Erziehung

Der Shiba ist ein wunderbarer Familienhund, er ist kinderlieb und immer freundlich. Er ist ein sehr stolzer und würdevoller Hund, wird oft mit einem Samuraikämpfer verglichen. Er ist aber auch ein recht eigensinniger Hund mit einer hohen Intelligenz, weshalb er für Hundeanfänger nicht geeignet ist. Sie sind selbstbewusst und zuweilen auch recht kühn, vertragen sich mit anderen Tieren sehr gut. Sprichwörtlich ist seine katzenähnliche Sauberkeit.

VDH Mitgliedsvereine

Shiba Club Deutschland e.V.
Baverter Str. 20
42719 Solingen
Tel.: 02 12 23 21 20
Fax: 02 12 2 32 12 15
E-Mail: info@wessel-shiba-inu.de
Internet: www.shiba-club.de

Deutscher Club für Nordische Hunde e.V.
Hauptstr. 16
91456 Stübach
Tel.: (0 91 61) 8 82 49 32
Fax: (0 91 61) 8 82 49 33
E-Mail: geschaeftsstelle@dcnh.de
Internet: www.dcnh.de