Slovensky Cuvac

Der Slovensky Cuvac kommt aus der Slowakei und Tschechien und ist ein Herdenschutzhund. Das Wort cuvac bedeutet auf slowenisch „hören“ oder „Acht geben“ und spielt auf die Wachsamkeit dieses Hundes an. Er wurde auch als Wachhund für den Hof eingesetzt. Seine reinweiße Farbe ist eine alte Hirtentradition, damit ist der Hund auch nachts sichtbar und kann von Wildtieren unterschieden werden.

Steckbrief

Ursprungsland: Slowakei

Widerristhöhe:

Rüde: 62 - 70cm

Hündin: 59 - 65cm

Farbe: weiß

Haarkleid: lang und leicht gewellt

Geschichte

Der Slovensky Cuvac kommt aus der Slowakei und Tschechien und ist ein Herdenschutzhund. Das Wort cuvac bedeutet auf slowenisch „hören“ oder „Acht geben“ und spielt auf die Wachsamkeit dieses Hundes an. Er wurde auch als Wachhund für den Hof eingesetzt. Seine reinweiße Farbe ist eine alte Hirtentradition, damit ist der Hund auch nachts sichtbar und kann von Wildtieren unterschieden werden.

Charakter und Erziehung

Der Slovensky Cuvac ist ein gelehriger Hirtenhund und hat keinen ausgeprägten Hang zum Wildern oder Jagen. Seinem Rudel ist er grenzenlos ergeben und bewacht Haus, Hof, Familie und die dazugehörenden Tiere, wobei er dabei weder nervös noch allzu aggressiv ist. Wichtig ist eine gute Sozialisierung in seiner Prägephase, dann wird er zu einem treuen Familienhund, der sehr instinktsicher ist. Heute ist er ein angenehmer Begleithund, der sich auch gut als Rettungs- und Suchhund eignet. Als Schutzhund dagegen darf er nicht trainiert werden, da er einen einmal als Feind erklärten Menschen immer – auch ohne Schutzkleidung – immer als Feind erkennt und betrachtet. Er ist kein Hund für Hundeanfänger.

VDH Mitgliedsvereine

Club Slovensky Cuvac e.V.
Lehmkulenstr. 3
38685 Langelseheim
Tel.: 0 53 26 92 95 50
Fax: 0 53 26 92 95 49
E-Mail: info@club-slovensky-cuvac.de
Internet: www.club-slovensky-cuvac.de