Kurilean Bobtail Langhaar

Die Kurilischen Bobtail Langhaarkatzen stammen von den Kurileninseln, welche zwischen Japan und der ehemaligen Sowjetunion liegen. Woher der Stummelschwanz stammt (Manx oder japanische Bobtailkatze) ist nicht bekannt, die Rasse soll 200 Jahre alt sein.

Die Kurilischen Bobtail Langhaarkatzen stammen von den Kurileninseln, welche zwischen Japan und der ehemaligen Sowjetunion liegen. Woher der Stummelschwanz stammt (Manx oder japanische Bobtailkatze) ist nicht bekannt, die Rasse soll 200 Jahre alt sein.

Herkunft: Kurileninseln

Fotos: Leider konnten wir keine frei verfügbaren Fotos dieser Rasse finden. Sollten Sie welche haben und Sie uns zur Verfügung stellen wollen, wenden Sie sich bitte an Christian Numsen: christian.numsen@petsnature.de

Rassestandart nach FIFe – Federation Internationale Feline

Allgemein: Es ist eine große bis mittelgroße Katze. Sie hat einen kompakten, kräftigen und muskulösen Körper mit einem kurzen pomponartigen Stummelschwanz.

Kopf: Der Kopf ist groß und trapezförmig mit leicht gerundeten Konturen. In der Höhe der Kieferknochen ist der Kopf breit, im Profil ist er abgerundet. Das Kinn ist breit und gut ausgebildet. Zwischen Stirn und Nase ist eine leichte Vertiefung, aber kein deutlicher Stopp.

Ohren: Die Ohren sind von mittlerer Größe. Im Ansatz offen, breit und leicht nach vorn geneigt. Die Spitzen sind abgerundet. In den Ohren sind Haarbüschel und luchsartige Haarbüschel. Die Ohren sitzen breit auseinander und sind mittelhoch angesetzt. Der Abstand zwischen den Ohren entspricht einer Ohrbreite.

Augen: Die Augen sind rund, stehen weit auseinander und haben eine leichte Schrägstellung. Es sind alle Augenfarben von gelb bis grün erlaubt. Katzen mit weißem Fell oder Varietäten mit weiß dürfen auch blaue oder verschiedenfarbige Augen haben.

Körper: Die Körperstruktur ist kompakt und muskulös mit einem kräftigen Knochenbau. Der Rücken macht von den Schultern zum etwas höher gelegenen Steiß einen leichten Bogen.

Beine: Die Beine sind von mittlerer Länge, kräftig und robust. Die Hinterbeine sind länger als die Vorderbeine. Die Pfoten sind gerundet.

Schwanz: Der Schwanz besteht aus einer oder mehreren Winkeln oder Kurven oder aber aus einer Kombination dieser. Er kann steif oder flexibel sein. Die Richtung, in die die Kurven gehen ist egal. Der Schwanz sollte eine Länge von 3 – 8 cm (ohne Fell) haben. Die Größe und die Form des Schwanzes sollten mit der Erscheinung der Katze harmonisieren.

Fell: Diese Rasse hat dichtes Fell, welches eine sehr feine Struktur hat. Das Fell ist mittellang mit einem dünnen Deckhaar, gut entwickeltem Grannenhaar und einem dünnen Unterfell. Eine gut behaarte Katze ist erwünscht, die einen Hemdkragen, eine volle Halskrause und Reiterhosen hat. Alle Fellfarben sind erlaubt außer Colourpoints, Chocolate, Cinnamon, Fawn, Lilac und all diese in Kombination mit weiß. Jede Menge von weiß ist erlaubt, z. B. weiße Flamme, weißes Medaillon, weiße Brust, weiß am Bauch, weiß an den Pfoten etc.

Fehler: Als Fehler gilt ein zu schmaler oder Japanischer Bobtail Typ. Ein zu starker Bogen im Rücken, der nicht mit dem Körper der Katze harmoniert ist nicht erwünscht. Der Schwanz darf nicht zwischen 8 bis 12 cm oder kürzer als 3 cm sein, außerdem darf der Schwanz nicht nur aus einem Wirbel bestehen oder den verspäteten Bobtail-Effekt aufweisen.

Wesen: Diese Rasse wird als verspielt, lebhaft, freundlich und gesellig beschrieben. Aufgrund des rauen Klimas ihrer Heimat, hat sie ein dickes Fell, das einiger Pflege bedarf.

Weblinks:

FIFe - Mitgliedsverein

1. Deutscher Edelkatzenzüchter-Verband e.V.
Berliner Straße 13
D-35614 Asslar
Tel.:06441-8479
Fax:06441-87413
Email: office@dekzv.de
Web: http://www.dekzv.de


http://www.fifeweb.org/wp/breeds/std/kbl_std.html