Siamkatzen

Ursprünglich kommen die Siamesen aus Siam, dem heutigen Thailand. In der Nationalbibliothek wird sie zum ersten mal 1350 erwähnt. Es wird vermutet, dass sie bereits in vorchristlicher Zeit gezüchtet wurden, aber auch nur von Adeligen gehalten werden durften. 1884 brachte ein englischer Generalkonsul zwei Siamkatzen mit nach England, seit der Zeit wurden Siamesen in Europa gezüchtet.

Ursprünglich kommen die Siamesen aus Siam, dem heutigen Thailand. In der Nationalbibliothek wird sie zum ersten mal 1350 erwähnt. Es wird vermutet, dass sie bereits in vorchristlicher Zeit gezüchtet wurden, aber auch nur von Adeligen gehalten werden durften. 1884 brachte ein englischer Generalkonsul zwei Siamkatzen mit nach England, seit der Zeit wurden Siamesen in Europa gezüchtet.

Herkunft: Siam – heute Thailand

Rassestandard nach FIFe - Federation Internationale Feline

Gesamteindruck: Die ideale Katze ist schlank, elegant, mit langen sich verjüngenden Linien, geschmeidig und gut muskulös. Sie zählt zu den mittelgroßen Rassen.

Kopf: Die Kopfform hat eine mittlere Größe und ist gut ausgewogen in Proportion zum Körper. Sie hat eine Keilform mit geraden Linien. Der Keil fängt an der Nase an und verbreitert sich allmählich auf beiden Seiten in geraden Linien bis zu den Ohren. Es sollte kein whisker break in diesen beiden Linien sein. Im Profil ist der Schädel leicht konvex. Die Nase ist lang und gerade, die Linie von der Stirn wird ohne Unterbrechung verlängert. Die Schnauze ist schmal mit einem Kinn von mittlerer Größe. Nasenspitze und Kinn bilden eine vertikale Linie.

Ohren: sind groß und zugespitzt, an der Basis breit und verlängern die Linie des Keils.

Augen: Die Form ist von mittlerer Größe, weder vorstehend, noch tiefliegend. Sie sind zur Nase hin leicht schräg gestellt und mandelförmig, bilden eine Harmonie mit den Linien des Keils. Die Farbe ist rein und klar, intensiv leuchtend blau.

Nacken: ist lang und schlank.

Körper: Ein langer und schlanker Körper, muskulös, aber trotzdem schlank und elegant. Die Schultern sind nicht breiter als die Hüfte.

Beine: lange und feingliedrige Beine, gute Proportion zum Körper. Die Pfoten sind schmal und oval.

Schwanz: sehr lang und dünn, auch an der Basis, zu einer feinen Spitze zulaufend.

Fell: Die Struktur ist sehr kurz und fein, glänzend und seidig und eng am Körper liegend. Es gibt fast keine Unterwolle.

Farben: bei points sind Masken im Gesicht und points an den Ohren, Beinen und Schwanz. Die Farben der points einer Katze sollte so einheitlich wie möglich sein. Die Maske ist zwar mit Farbspuren mit den Ohren verbunden, darf aber nicht den Kopf hinauf laufen. Die Körperfarbe ist gleichmäßig, leichte Schattierungen an den Flanken sind erlaubt. Es muss aber ein klarer Kontrast zwischen den points und der Körperfarbe sein. Es gibt die Farben weiß, solid point und tabby point.

Anmerkung: Leichte Schattierungen am Körper, die mit der Farbe der points harmonieren, sind erlaubt. Eine dunklere Körperfarbe bei älteren Katzen ist erlaubt.

Fehler: Flecken am Bauch und an den Flanken, Stichelhaare oder getickte Haare (brindling) in den Abzeichen, Streifen und Ringe in den Abzeichen, ausgenommen bei tabby points, nicht ausreichender Kontrast zwischen den points und der Körperfarbe, alle nicht blauen Augenfarben.

Wesen: Siamesen sind sehr menschenbezogen und auch gesprächig. Wer eine verschmuste, verspielte, anhängliche und hoch intelligente Katze sucht ist hier richtig. Man kann sie als die extrovertierteste Katzenrasse bezeichnen.

Eine Siamkatze braucht eine gewisse Bewegungsfreiheit zum austoben und viel menschliche und kätzische Nähe. Außerdem sind sie sehr wärmeliebend was in ihrem kurzen Fell ohne Unterfell begründet ist.

Mit guter Pflege und Ernährung können Siamkatzen sehr alt werden.

Bücher

1. Siam und Co. Orientalische Katzen (Heimtiere) von Eva-Maria Götz und Gesine Wolf
2. Siamkatzen, Ihr Hobby von Dominik Kieselbach und Heidi Dietrich
3. Siamkatzen. Kauf, Haltung, Pflege (Deine Katze) von Anneliese Donay-Weber

Weblinks

1. http://www.balsiamanori.de/index.htm
2. http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/teletips/tierarzt/91819/index.html

FIFe - Mitgliedsverein

1. Deutscher Edelkatzenzüchter-Verband e.V.
Berliner Straße 13
D-35614 Asslar
Tel.:06441-8479
Fax:06441-87413
Email:
office@dekzv.de
Web: http://www.dekzv.de