Türkisch Angora

Die Türkisch Angora Katze ist eine der ältesten Katzenrassen der Welt und „Baustein“ einiger anderer Katzenrassen, wie zum Beispiel den Perser Katzen. Außerdem ist sie eine natürliche Katzenrasse, sie stammt ursprünglich aus den Hochebenen des Kaukasus. Im 18. Jahrhundert kam die Rasse in Mode und wurde zum Liebling des Adels. Am Hof der französischen Könige war sie allgegenwärtig. Sie wurde später allerdings von den Perserkatzen in der Beliebtheitsskala abgelöst.

Die Türkisch Angora Katze ist eine der ältesten Katzenrassen der Welt und „Baustein“ einiger anderer Katzenrassen, wie zum Beispiel den Perser Katzen.Außerdem ist sie eine natürliche Katzenrasse, sie stammt ursprünglich aus den Hochebenen des Kaukasus. Im 18. Jahrhundert kam die Rasse in Mode und wurde zum Liebling des Adels. Am Hof der französischen Könige war sie allgegenwärtig. Sie wurde später allerdings von den Perserkatzen in der Beliebtheitsskala abgelöst.

Herkunft: Kaukasus – heutige Türkei

Rassestandard nach FIFe - Federation Internationale Feline

Gesamteindruck: Sie ist in allen Bereichen sehr gut proportioniert, anmutig und geschmeidig, vermittelt den Eindruck von fließenden und anmutigen Bewegungen. Die weiblichen Katzen werden mittelgroß, die Kater etwas größer.

Kopf: Der Kopf ist klein bis mittelgroß und leicht keilförmig. Die Oberseite ist breit und läuft zum Kinn leicht spitz zu. Die Nase ist von mittlerer Länge und hat keinen Stop oder Break. Das Kinn ist sanft gerundet und bildet mit der Nase eine senkrechte Linie. Der Kiefer ist spitz zulaufend.

Ohren: Die Ohren sind lang und spitz, mit breitem Ansatz. Sie sind gut behaart und haben Büschel. Sie sitzen hoch und aufrecht am Kopf.

Augen: Sie sind groß und mandelförmig und leicht schräg nach oben gestellt. Alle Augenfarben sind erlaubt.

Nacken: Der Hals ist mittellang, schlank und anmutig.

Körper: Sie haben einen feinen Knochenbau, sind aber muskulös. Der Brustkorb ist nicht stark ausgeprägt. Der Körper ist schlank, anmutig und geschmeidig. Sie sind hinten etwas höher als vorne, Schultern und Hüfte haben dieselbe Breite.

Beine: Sie haben lange Beine, wobei die hinteren etwas länger sind als die vorderen. Die Pfoten sind klein, rund und zierlich und sie haben Haarbüschel zwischen den Zehen.

Schwanz: Er ist lang, breit im Ansatz und spitz zulaufend. Gut behaart.

Fell: Das Fell ist am Körper mittelang, an der Halskrause und am Schwanz lang. Die Haarstruktur ist sehr fein und zeigt einen seidigen Glanz. Das Fell ist seidig und fließend, leicht wellig am Bauch und ohne Unterwolle. Alle Farben sind erlaubt, inklusive aller Variationen mit Weiß wie z. B. weiße Pfötchen, weiße Brust und vieles mehr.. Nicht erlaubt sind pointed patterns und chocolate,lilac, cinnamon und fawn.

Anmerkungen: Bei erwachsenen Katern sind Katerbacken gestattet. Im ersten Jahr ist die Halskrause noch nicht richtig ausgeprägt. Das Sommerfell ist deutlich kürzer als das Winterfell.

Disqualifizierung: Wenn sie einen Perserkörperbau haben.

Wesen: Die Türkisch Angora Katzen sind eine sehr unkomplizierte und ursprüngliche Rasse. Sie ist neugierig, aufgeweckt und intelligent und auch verspielt. Sie kommt auf ihren Menschen zu und zeigt ihm, was sie will und wann sie es will, aber ohne dabei aufdringlich zu sein. Aufgrund ihrer Gutmütigkeit ist sie auch hervorragend für das Zusammenleben mit Kindern geeignet, auch weil sie keine Sofakissenkatze ist. Trotz ihres grazilen und eleganten Erscheinungsbildes ist sie eine sehr robuste Rasse, die auf ihren Menschen bezogen ist.

Weblinks